R2D2-Spielzeug mit Raspberry Pi zum Leben erweckt

R2D2-Spielzeug mit Raspberry Pi zum Leben erweckt
Geschrieben von am 25 März, 2013 Montag März 25 2013 11:34

Aus alt mach neu: Ein Star Wars Fan hat ein defektes R2D2-Spielzeug wieder zum Leben erweckt. Das allein wäre nichts besonderes, wohl aber die Tatsache, dass er das einstige Spielzeug mit einem Raspberry Pi und einigen Sensoren zu deutlich mehr Intelligenz verholfen hat.

Wo zuvor nur festgelegte Geräusche und Bewegungen möglich waren, hört nun ein kleines Computer-Hirn auf – zugegebenermaßen noch recht überschaubare – Befehle.

Das Spielzeug-Superhirn, gestellt von einem Raspberry Pi in Verbindung mit dem System Rasbian, ist nun in der Lage sich entprechend den Vorgaben des Besitzers in die gewünschte Richtung zu bewegen, sich euch zu nähern und sogar euch zu erkennen.

Mit ins Herz des kleinen Roboters haben es außerdem die Erkennung von Bewegung und Distanz geschafft, was dem kleinen eine fast sichere Fortbewegung ermöglicht, kommuniziert wird entweder über Sprachbefehle in Englisch bzw. Chinesisch, oder aber – sicher vorrangig zur Konfiguration – über das integrierte WiFi-Modul.

Und wozu das Ganze? Nun, nachdem der Bastler sein Werk als Geburtstagsgeschenk verpackt und seiner Freundin übergeben hat, haben die beiden geheiratet – es scheint sich also gelohnt zu haben.

[HackADay]

Social Sharing powered by flodjiShare
25 März, 2013

Suche

Showcase

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop
Paperblog
Impressum