Online-Telepathie: Forscher steuert Hand eines Kollegen über Internet

Forscher der University of Washington haben möglicherweise das ermöglicht, was man gemeinhin als Telepathie bezeichnen würde – und wussten offenbar nichts besseres damit anzufangen, als Video-Spiele zu spielen.

Mittels Computer-Technik war es einem der Forscher möglich, die Hand des entfernten Kollegen zur Betätigung einer Taste zu bewegen.

B2B-diagram

Rajesh Rao, Forscher an der University of Washington, trug dazu eine EEG-Mütze, welche die elektrischen Aktivitäten seines Gehirns auslas und an einen Computer weiterleitete, von wo aus seine Vorstellung eine Taste zu drücken über das Internet nebst transkranieller Magnet-Stimulation das Gehirn seines Kollegen Andrea Stucco erreichte, welcher daraufhin schließlich unfreiwillig die Leertaste betätigte.

Mit den Ergebnissen geben sich die Forscher aber noch nicht zufrieden: Zwar wäre das Verfahren in der Tat erfolgreich, stelle allerdings lediglich eine Einweg-Kommunikation dar. Für die Zukunft wollen die Forscher sich daher dem direkten Gedanken-Austausch widmen, was allen voran Menschen mit entsprechendem Handicap die Möglichkeit bieten soll, sich mitzuteilen.

[POPSCI]